Ip Man

Ip Man

IMDB 8.1

Ip Man 1:

Im China der Vorkriegszeit ist IP Man (Donnie Yen) der berühmteste Vertreter der Martial-Arts-Kampfkunst "WingTsun". Doch als die Japaner ins Land einmarschieren und seine Heimatstadt gewaltsam einnehmen, kann er nicht mehr für seine Familie sorgen und sieht sich gezwungen, im Bergwerk zu arbeiten. Als nach einem Kampfpartner gefragt wird - gegen einen Sack Reis im Falle des Siegs - meldet er sich. Auch ein alter Freund IP Mans nimmt das Angebot an und stellt sich den Japanern in einem der brutalen Martial Arts-Kämpfe. Doch das fatale Duell endet für seinen Freund tödlich. Von Gerechtigkeit beflügelt versucht IP Man nun, den japanischen Soldaten auf seine eigene Art und Weise gegenüberzutreten. Es kommt zu einem alles entscheidenden Duell zwischen ihm und General Miura...

 

Ip Man 2:

Sequel zu "Ip Man": 1949. Der Wing-Tsun-Meister Ip Man (Donnie Yen) ist aus eigenen Stücken nach Hongkong emigriert und versucht seine Kampfkunst dort zu verbreiten. Er findet schnell Schüler, eckt mit seinem Stil aber bei den in Hongkong etablierten Kämpfern an. Dann wird er plötzlich selbst zu einem Verteidiger der Tradition, als Engländer ihren westlichen Boxstil in den fernen Osten exportieren. Der IP Man scheut keine Herausforderung, für den chinesischen Kampfstil einzutreten...

 

Ip Man 3:

Hong Kong, 1959: Der legendäre Wing-Chun-Kampfsportler Ip Man (Donnie Yen) führt ein beschauliches Leben mit seiner gesundheitlich eingeschränkten Frau Wing-sing (Lynn Hung) und seinem Sohn Ip Ching (Wang Yan Shi). Doch als der korrupte US-Bauspekulant Frank (Mike Tyson) und seine Schergen das Land, auf dem die Schule von Ips Sohn steht, an sich reißen wollen, schreitet der Meister ein. Zusammen mit dem talentierten Wing-Chun-Kämpfer Cheung Tin-chi (Jin Zhang) und dem Vater von Ip Chings Mitschüler Cheung Fung, macht es sich der Martial-Arts-Meister zur Aufgabe, die Schule mit allen Mitteln vor dem raffgierigen Frank zu schützen und für Gerechtigkeit zur sorgen. Als Ip schließlich Frank gegenübersteht, kommt es zu einem ausufernden Kampf, der über das Schicksal der gesamten Schule entscheiden soll.

 

Ip Man Zero: 

Foshan im Jahre 1905. Der junge Ip Man (Dennis To) besucht die Schule des Martial Arts-Meisters Chan Wah Shun (Sammo Hung), der ihn mit den Grundzügen der WingTsun-Technik vertraut macht. Nach dessen plötzlichem Tod übernimmt sein Kollege Ng Chung-siu (Yuan Biao) die Schule und hilft Ip Man, sich weiter zu verbessern. Jahre später zieht der junge Ip Man nach Hongkong und lernt den alten Leung-Pik (Ip Chun) kennen, der ihn weitere Aspekte des WingTsun lehrt. Schließlich kommt es für Ip Man zu einer Auseinandersetzung mit seinem Adoptivbruder Ip Tin-chi (Fan Siu Wong), der ein Geheimnis verbirgt, das die ganze Nation bedrohen könnte ...

Rolle: Mestre Ip Man

Rolle: Zhou Qing Quan

Rolle: Jin Shan Zhao

Rolle: Li Zhao

Rolle: Maître Zealot Lin

Rolle: Shao Dan Yuan

Rolle: Zhang Yong Cheng

Rolle: Master Hong Zhen Nan

Rolle: Wong Shun Leung

Rolle: Twister

Rolle: Cheung Ho-tin
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Ip Man
Keine Diskussionsthemen vorhanden.
Neues Diskussionsthema